Einzelbegleitung im Wald, Potentialentfaltung, Lebenssinn und Neuausrichtung

„Wenn man in einen Wald eintritt, so ist es, als trete man in das Innere einer Seele.“
Paul Claudel

Manchmal spürst du, dass dein Alltag jetzt eine Neuausrichtung braucht, eine Pause oder eine Entscheidung, weil du in eine neue Lebensphase eintrittst. Du bist an einem Übergang „Altes“ hinter dir zu lassen, dir fehlt aber noch die Neuorientierung für ein sinnerfülltes Dasein. Oder du trauerst noch und klammerst? Dann ist es an der Zeit hinaus zu gehen und dich mit dem Wesen der Natur und des Waldes zu verbinden. Es ist die Zeit für dich selbst zur tiefen Selbsterkenntnis, zur Potentialentfaltung, weg von etabliertem Konsumverhalten oder davon, die Lösungen für Krisen im Leben, für Trauerprozesse, Entscheidungen und Veränderungen immer nur im Kopf zu suchen.

Vielleicht wird es aber auch Zeit, dass du lernst dich und deine Gefühle zu schützen, oder dass du raus aus deiner Opferhaltung willst? Dann hilft es dir mental heilende Schutzschilder im Grünen zu bauen, die äußerst wirksam im Alltag angewandt werden können. Lass dich überraschen, was alles möglich wird.

Vielleicht ist genau jetzt deine Zeit inne zu halten und auf den eigenen Herzschlag zu hören.Dann biete ich dir dieses Format der Einzelbegleitung im Wald an. Zusammen klären wir vorab, was dein Anliegen ist und finden einen Termin für deinen Schwellengang im Wald. Achtsam und von stärkenden Ritualen begleitet wirst du die Antworten finden, die du brauchst, wenn du dich mit dem großzügigen und heilenden Wesen des Waldes verbindest. Er heißt dich immer willkommen und steht dir als Therapiesalon zur Verfügung, wenn du ihn brauchst.

Du benötigst dafür ca. 4 Stunden Zeit für dich, in der du deinen Fragen und Themen von mir begleitet nachgehen kannst. Die Kosten der Einzelbegleitung folgen meinen Stundensätzen in der Therapie.

„Bäume sind Heiligtümer. Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiß, der erfährt die Wahrheit. Sie predigen nicht Lehren und Rezepte, sie predigen, um das einzelne unbekümmert, das Urgesetz des Lebens.“  Hermann Hesse